Sie sind hier: Yoga/Meditation
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Bankverbindung Impressum AGB Widerrufsrecht Datenschutz Haftungsausschluss Versand Hilfe sitemap
Einkaufen: Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen Mein Konto

Suchen nach:

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Yoga/Meditation

YOGA

Zunächst: Sie können überall Yoga machen, Sie können sogar überall meditieren, aber sollten Sie das ?

JA, Sie sollten das ! (warum Sie das sollten, und wir auch, steht weiter unten)

Für den Fall aber, dass Sie das WIRKLICH tun werden, helfen wir Ihnen. Und das gilt für IRGENDWO wie auch für den (anzunehmenden) Fall, dass Sie es sich etwas gemütlicher, etwas ruhiger oder etwas zentrierter einrichten wollen. Setzen Sie sich auf ein wunderbares, duftendes Kissen oder legen sich auf eine weiche warme Matte. Das können sie überall tun. Zu Hause, im Büro (steckt sogar Mitmacher an), auf irgendeiner Wiese, dem Balkon, im Auto (da geht es sogar ganz ohne Kissen) oder eben da wo die meisten Yoga feiern, im YogaRAUM

Wollen Sie das ? Na dann kommen Sie mal rein !

unter den Produkten hier, lesen Sie wie gesagt, etwas über die Meditation...(wenn Sie wollen).



.

.




Sie werden ja wissen, was Meditation ist, es ist was ganz schön Grosses und was ganz schön Schönes...

Aber in Grunde ist nichts einfacher als das. Man setzt sich hin. Punkt.

(Naja, und dann fängt ehrlichgesagt das ganze Theater erst an. Denn dann spürt man sich. Und die Affen tanzen...)

"Meditation (von lateinisch meditatio, zu meditari „nachdenken, nachsinnen, überlegen“, von griechisch μέδομαι medomai „denken, sinnen“

Sagt Wikipedia...Was eigentlich komisch ist, denn genau das ist, was man besser nicht machen sollte (wenn man könnte)

"Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen (das wäre also das worum es geht!) und sammeln. In östlichen Kulturen gilt sie als eine grundlegende (und zentrale bewusstseinserweiternde) Übung. Die angestrebten Bewusstseinszustände werden, je nach Tradition, unterschiedlich und oft mit Begriffen wie Stille, Leere, Panorama-Bewusstheit, Einssein, im Hier und Jetzt sein oder (endlich mal) frei von Gedanken sein beschrieben."

Wer es nicht glaubt (und sich partout nicht hinsetzen will), sollte das hier lesen:

Die Wirkung, der meditative Zustand, ist neurologisch als Veränderung der Hirnwellen messbar. Der Herzschlag wird verlangsamt, die Atmung vertieft, Muskelspannungen reduziert.

Ein gewisser Richard Davidson belegte 2004 bei tibetischen Mönchen größere Aktivitäten im linken Stirnhirnlappen und die Gammawellen waren mehr als 30-mal stärker ausgeprägt als bei der Kontrollgruppe. (Stirnhirnlappen, Gammawellen?... Wikipedia!)

Auch morphologische Veränderungen konnten durch Ulrich Ott und Sara Lazar belegt werden; die Dichte der Nervenzellen im orbitofrontalen Cortex war höher und jene Bereiche der Großhirnrinde, die „für kognitive und emotionale Prozesse und Wohlbefinden wichtig sind“, waren verglichen mit der Vergleichsgruppe um bis zu fünf Prozent dicker. (Sie werden, wenn alles klappt, eine fünf Prozent grössere Mütze brauchen!)

Wollen Sie mehr wissen? Sehen Sie sich diese links an:

http://www.yogadresden.de/links.html


Viel Freude ( im Panoramabewusstsein ) auf unseren schönen Kissen !


.

Abbildung: Wer bin ich ? - Und warum so Viele ?