Textversion

Sie sind hier:

Origami und Puzzles

Historische Luftfahrtmodelle

Balancen, Unruhen, Mobiles

Dampfmaschinenmodelle

Anker-Steinbaukästen

Erstaunliche Puppen

Suchen nach:

Einkaufen:

Merkzettel anzeigen

Warenkorb anzeigen

Zur Kasse gehen

Mein Konto

Allgemein:

Startseite

Bankverbindung

Impressum

AGB

Widerrufsrecht

Datenschutz

Haftungsausschluss

Versand

Hilfe

sitemap

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Puppen

Frida Kahlo Puppe

Frida, Punk und Stilikone, wahrgewordene Vision.
Zukunftsgewandt wie verzweifelt, lustig, bunt, dunkel, leuchtend.

Frida Kahlo wurde unter dem Namen Magdalena Carmen Frieda Kahlo y Calderón geboren. Ihr Vater, Carl Wilhelm Kahlo (Fotograf), entstammte einer bürgerlichen Familie aus Pforzheim. Frida Kahlo behauptete, die väterliche Familie sei ungarisch-jüdischer Abkunft gewesen, jedoch belegen neuere Biografien, dass der Vater einer lutherisch-deutschen Familie mit Wurzeln in Pforzheim und Frankfurt entstammte.
achso !
Frida Kahlo wurde 1907 als drittes Kind von Matilde und Guillermo (eben der Wilhelm) Kahlo geboren (damals noch als „Frieda“), verschob später allerdings ihr Geburtsdatum auf das Jahr 1910, das Jahr der Mexikanischen Revolution. Sie fand es wichtig hervorzuheben, dass ihr Leben in ihren Augen mit dem neuen Mexiko begonnen habe.
Fridas Mutter, die Analphabetin war, lehrte Frida und ihre Schwestern früh Nähen, Sticken und das Erledigen der Hausarbeit. Zudem bestand sie auf den täglichen Besuch der Kirche. Frida und ihre jüngere Schwester Cristina lehnten sich jedoch gegen das Weltbild der Mutter auf.
Fridas Vater, der neben seinem Beruf wenig Zeit mit seinen sechs Töchtern verbrachte (Frida wuchs mit drei Schwestern und zwei Halbschwestern auf), erkor Frida dennoch zu seinem Lieblingskind und führte sie bald an die Kunst des Fotografierens heran.
Als Sechsjährige erkrankte Frida Kahlo an Kinderlähmung und behielt nach langem Krankenlager ein dünneres und etwas kürzeres rechtes Bein zurück. Trotz des fortan notwendigen Tragens einer Ferseneinlage trieb das Kind viel Sport, etwa beim Schwimmen oder Radfahren !
Und als wäre das noch nicht genug gewesen nun : Am 17. September 1925 bohrte sich bei einem Busunglück eine Stahlstange durch ihr Becken, so dass Kahlo ihren Alltag fortan immer wieder liegend und in einem Ganzkörpergips oder Stahlkorsett verbringen musste; sie begann, im Bett als Beschäftigung zu malen.
Frida Kahlo ist die mit Abstand bekannteste Malerin Mexikos, wenn nicht sogar Lateinamerikas. Ihre Bilder wurden von der mexikanischen Regierung offiziell zum „nationalen Kulturgut“ erklärt. Ihr Ganzkörper-Selbstbildnis Raíces erzielte im Mai 2006 einen Versteigerungserlös von 5,6 Millionen US-Dollar und gilt damit als das bislang teuerste Bild eines lateinamerikanischen Künstlers.

Zu ihrem Mythos hat ihr bewegtes Leben beigetragen: ihre Krankheit, ihre Leiden, ihre Ehe mit Diego Rivera, dessen Untreue und ihre Affären. Hinzu kommen ihr revolutionärer Eifer und ein leidenschaftlicher Nationalismus. Sie hat sich bevorzugt traditionell gekleidet, ihre Frisur nach Art der einheimischen Frauen hochgesteckt und deren selbstgemachten Schmuck getragen. Damit hat sie ihre indigenen Wurzeln bewusst öffentlich betont, was in der mexikanischen Gesellschaft bis in die Gegenwart eher ungewöhnlich ist. Eine indigene Abstammung wird zumeist als unvorteilhaft empfunden.

ALSO:
Eine Orientierung am Tage wie in der Nacht, hier als Charakterdarsteller, gerade mal 34cm hoch, erinnert Sie an gehbare Wege ?!
Stoff genäht, gebügelt und durchdacht.

Gibt es auch als Fingerpuppe

Frida Kahlo, nebst Geburtshaus und Trotzki

 

24,80 EUR

Produkt-ID: Sp P 003  

incl. 19% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.2 kg

Lieferzeit ungewiss. Das Produkt ist möglicherweise nicht am Lager und es dauert änger bis es wieder beschafft werden kann. Fragen Sie bitte kurz an. Dieses Produkt könnte durchaus wieder lieferbar sein.  
 
Anzahl:   St